Nord Stream Buuum

Seymour Hersh, einer der wohl berühmtesten investigativen Journalisten der Gegenwart, hat die USA für die Anschläge auf die Pipelines “Nord Stream” verantwortlich gemacht. Was eh jeder ahnte aber einfach hingenommen wurde, erhält durch seine Recherche erhebliche Brisanz. Hier nachzulesen.

Und nuꞌ? Nix nuꞌ. Sie kommen damit einfach durch. Seymour Hersh wird verunglimpft werden und seine Recherchen werden als Spinnereien eines alten Mannes abgetan. So einfach geht das heute.

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Anonym
Gast
Anonym
2024 Jahre zuvor

Was ich nicht verstehe: dass keine Zeitung sich einen solchen Scoop entgehen ließ und er es nur auf seinem Blog veröffentlicht hat. Trauen die sich alle nicht?

Anonym
Gast
Anonym
2024 Jahre zuvor

Mir ist kein einziger Mensch im realen Leben bekannt, der nicht zustimmt, dass die USA wenigstens die Finger dabei im Spiel hatten. Das ist so etwas wie eine Wahrheit, die jeder kennt aber nicht ausspricht. Warum? Nun, ich finde, es liegt auf der Hand: denn wenn die Urheberschaft der USA Gewissheit wäre, ist jedem vernünftig denkenden Menschen klar, dass dies zu echten Konsequenzen führen würde. Und die will man eben nicht. So einfach, so klar und doch so schlimm eigentlich.