Schiffszwieback

Man könnte durchaus sagen, letzte Nacht sei ich auf einem Segeltörn gewesen, denn es hatte nicht eine Minute aufgehört zu regnen. Ob das nun der Grund war, dass sich die vor kurzem schon einmal gemeldete schräge Lust in mir mit diesem im Bild festgehaltenen Wunsch abermals zu Wort gemeldet hat (Punkt Nr. 2), lässt sich nicht mit Bestimmtheit beurteilen, aber irgendwie glaube schon, dass das nur etwas mit dem Wetter zu tun haben kann. Denn wer nachts mit dem Fahrrad im Wasser durch die Straßen cruist und trotzdem gut gelaunt zu Hause ankommt, der isst auch so etwas ganz gerne (“Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern, keine Angst, keine Angst, Rosmarie“).

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Rika
Gast
1 Jahr zuvor

Oho, da bist Du bei Deinem Törn aber in schweres Wetter geraten, auf einem kleinen Segelboot wäre es mehr als ungemütlich gewesen… und ob es den Seeleuten auf größeren Schiffen bei “Sauwetter” besser ergeht, ist sehr die Frage.
Aber Zwieback ist in jedem Fall eine tröstliche Angelegenheit, ob mit Majo oder Nutella… was ich bevorzugen würde. Majo mag ich am liebsten auf kräftigem Graubrot oder auf Knäcke…
Wie auch immer, ich hoffe, dass das Wetter wieder freundlicher wird und Du Dir nicht wie auf hoher See vorkommst…
Alles Gute und ein schönes Wochenende, von Herzen, Rika