Achtung, Schwurbelei!

Heute nur kurz etwas skizziert. Dass wir über Streubomben nicht weiter zu reden brauchen (eigentlich), dürfte Konsens sein. Auch deutsche Regierungsvertreter zeigen sich ein wenig empört über die angekündigte US-Lieferung eben dieser weltweit geächteten, die Zivilbevölkerung umbringende Munition. Diese Empörung reicht allerdings nicht über ein zartes Lippenbekanntnis hinaus, da ausgerechnet Frank-Walter Steinmeier, der die Ächtung dieser Munition für Deutschland seinerzeit als Außenminister unterschrieben hatte, heute einschränkt, dass wir deswegen jetzt dennoch nicht „den Amerikanern in den Arm fallen” dürften (widersprechen), denn der Sieg in der Ukraine stehe an erster Stelle. Ob er in dieser Art auch über Biowaffen oder Atombomben sprechen würde, bleibt natürlich (noch) offen. Jedenfalls ist klar, dass unsere oberste moralische Instanz in Sachen Politik sowie die gesamte grün-linke Regierungsriege inklusive FDP und CDU den Einsatz der US-Streubomben duldet. Man kann gar nicht so viel essen, wie man hier kotzen könnte. Das, liebe Mehrheit der letzten Bundestagswahl, habt ihr gewählt.

Inneres Ich: „Hat man vor der Wahl ja nicht wissen können, du Schlaumeier.”

Schon klar, ob Corona, Klima oder Krieg – man hat es nicht wissen können. Komisch nur, dass einige Leute schon seit Jahren genau davor warnten, dass sie trotz kaum auszuhaltenden Druck ungeimpft blieben und noch immer laut und deutlich nach ihren individuellen Möglichkeiten davor warnen. Sie kreiden diese neuen Massenpsychosen als Betrug an die Menschheit an, einen Betrug, begangen von Marionetten, die den Befehlen ihrer Hintermänner gehorchen.

Inneres Ich: „Und schon driftest du ins Reich weltweiter Verschwörungstheorien ab. Mit dir ist eben auch kein Staat zu machen.”

Deshalb macht es auch keinen Sinn, jetzt weiter zu schreiben. Alles nur Schwurbelei und Querdenkertum.

Wie dem auch sei, wer kulturell-religiös interessiert ist (immerhin sind das die Wurzeln unseres Seins), findet heute einen hochinteressanten Artikel, wie der Ukraine-Krieg gleichfalls der katholischen Kirche, dem Vatikan, perfekt in die Hände spielt: ‘Katholizisierung’ der Ukraine: Die NATO als der starke Arm des Vatikans”.

Mit diesem Lesetipp verabschiede ich mich in die Arbeitsnacht. Es gewittert gerade, ich muss den Router vom Netz nehmen (sein Vorgänger wurde hier im Haus auf freiem Feld vor Jahren schon wegen einer Überspannung geschrottet). Einen angenehmen Restsonntag wünsche ich dir und bis morgen in alter Frische.