Kognitive Dissonanz

Eine Quizfrage: Mal angenommen, ein vehementer Befürworter vom Krieg in der Ukraine betreibt an einem Wahlkampfstand Werbung für seine Kriegs-Ideen. Frieden, so argumentiert er, werde nur durch Krieg erreicht. Ein Zuhörer mit einer gegenteiligen Meinung schimpft und schlägt anschließend diesen Kriegsbefürworter – sagen wir mal, er ohrfeigt ihn, um damit zum Ausdruck zu bringen, was er von der Idee „Frieden durch Krieg” hält. Der Kriegsbefürworter wird daraufhin wütend und zetert voller Empörung, Gewalt sei in einer zivilisierten Auseinandersetzung unzulässig; er sagt, Argumente hart in der Sache seien in Ordnung aber körperliche Gewalt ginge ja nun mal gar nicht.

Wo bzw. bei wem der beiden Streithähne liegt jetzt eine kognitive Dissonanz vor?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments