Gute Nachrichten aus Israel

Vier seit dem 7. Oktober letzten Jahres verschleppte Geiseln wurden von den israelischen Streitkräften befreit. Und zwar in einer gemeinsamen Operation vom israelischen Geheimdienst, der Polizei und der Armee. Durchgeführt wurde sie gleich an zwei verschiedenen Orten. Eine logistische Glanzleistung. Einzelheiten der Befreiungsaktion sind naturgemäß bisher nicht bekannt, da noch weitere 120 Geiseln von der Hamas festgehalten werden. Hier zum ausführlichen Bericht bei „Tichys”.

Es wäre eine gute Idee, unsere Sicherheitsbehörden durch die Israelis ausbilden oder fortbilden zu lassen, denn deren Kompetenz und Erfahrung, gerade in dicht besiedelten Gebieten effektiv vorzugehen und während höchster Terrorgefahr unter größtmöglicher Vermeidung ziviler Opfer den Bürgern Schutz zu gewähren, ist wahrscheinlich einmalig auf der Welt. Deutschland wäre doch dumm, wenn es von dem israelischen Erfahrungsschatz nicht profitieren wollte, denn dass die Terrorgefahr auch hierzulande stetig wächst, steht nun mal außer Frage.

Jedenfalls ist heute ein Tag der Freude über die Geiselbefreiung. Hoffentlich werden die Vier ihre traumatischen Erlebnisse einigermaßen überwinden können, wenngleich klar ist, dass sie davon sicher psychisch fürs Leben gezeichnet sind. Ich wünsche ihnen alles erdenkliche Gute.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments